SimonsVoss System 3060 – schlüssellos, kabellos, grenzenlos

System 3060 von SimonsVoss sorgt in mittelständischen und großen Unternehmen für Sicherheit auf die schöne Art. Schlüsselfreie Zutrittskontrolle, Fahrstuhl- und Schrankensteuerung und Zeiterfassung vereinen sich in diesem System zu einem perfekt abgestimmten Ganzen. Dazu arbeiten individuell zusammenstellbare Zutrittskomponenten und Identifikationsmedien elegant zusammen. Mechanische Schließanlagen gehören hier der Vergangenheit an.

 

System 3060 Überblick

 

Digitale Sicherheitslösung für Unternehmen

Türen, Tore, Schranken, Aufzüge und sogar Schreibtischschubladen werden über aktive und passive Medien schnell, einfach und vor allem schlüsselfrei geöffnet. Wer dabei wann und wo Zutrittsrechte genießen darf und wer nicht, wird im System mittels Zutrittsplänen und Protokollen zentral verwaltet. Durch eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten für nahezu jeden Anwendungszweck und unzählige Erweiterungsoptionen eignet sich System 3060 von SimonsVoss für Konzerne, Krankenhäuser, Banken, Ministerien, Labore, Institute uvm.

 

Die Vorteile von System 3060 im Überblick:

  • Weltweit führende Lösung auf dem Gebiet
  • Investitionssicher und wirtschaftlich
  • Erstaunlich einfache Bedienung
  • Wartungsarme Komponenten
  • Nach- und Umrüsten im laufenden Betrieb
  • Flexible Verwaltung von Zutrittsrechten
  • Verlorene Transponder per Mausklick sperren
  • Einbindung von Fremd- und zylinderlosen Systemen 

Digitales Schließsystem: Einfache Installation, flexible Erweiterung

Einbau und Programmierung des System 3060 gestalten sich angenehm einfach. Schließzylinder und SmartHandle lassen sich ohne Kabelaufwand einbauen und können frei programmiert werden. Batterien in den Transpondern sorgen für bis zu 10 Jahre zuverlässigen Betriebs. Über ein SmartRelais können zylinderlose Schließ-Vorrichtungen wie Garagentore, Schranken und Drehkreuze zentral eingebunden werden. Ebenso können auch Fremdsysteme wie MIFARE ®, HID ®, HITAG ®, EM ®, ATMEL ®und LEGIC ® problemlos integriert werden.

 

Aktive und passive Transponder – Wo liegt der Unterschied?

digitale Türkontrolle

Im SimonsVoss System 3060 wählen Sie aus einem Sortiment aktiver Ident-Medien wie Transponder 3064 und SmartClip und passiven Medien wie Transponderkarten. Diese senden in Frequenzbereichen von 25 kHz und 13,56 MHz.

Aktive Identifikations-Medien verfügen über eine eigene Stromversorgung und senden auf Betätigung ein Signal an die Zutrittskomponente. Nutzen Sie beispielsweise einen Transponder, betätigen Sie dessen Knopf, warten einen doppelten Signalton ab und können die Tür öffnen. Passive RFID-Transponder haben keine eigene Energieversorgung und verfügen dadurch auch nur über eine kurze Reichweite. Sie nutzen den Strom der Leseeinheit, die die gespeicherten Daten beim Vorhalten automatisch ausliest.

 

MultiNetworking mit WaveNet – Intelligente Vernetzung im System 3060

Wer sich für das Schließsystem von SimonsVoss entscheidet, hat die Möglichkeit vollständig auf Verkabelung zu verzichten. Dazu stehen Network Inside-Komponenten, WaveNet- Komponenten und eine Netzwerk-Knaufkappen zum Nachrüsten zur Verfügung. Voll vernetzt bietet das System folgende Funktionalitäten:

  • Datenaustausch in Echtzeit
  • Schnelles Freischalten und Sperren von Transpondern
  • Fernöffnung
  • Fernüberwachung von Schließungen
  • Eventmanagement
System 3060 Vernetzung via WaveNet

 

Entdecken Sie jetzt die passenden Komponenten des Systems 3060, mit denen Sie Ihr Leben komfortabler und sicherer machen können! System 3060 im Onlineshop

Partnerschaften

Auszeichnungen

Forschung und EntwicklungMOBOTIX Advanced Partner

 

Kontakt

  Unsere Adresse

TELEGANT GmbH
Fritz-Winkler-Str. 8
D-07749 Jena

  Haben Sie Fragen?

info@telegant.de

  Rufen Sie an:

+49 (0) 3641 / 4675 0
  Mon - Fri 7:00 - 16:00 (GMT +1)

Navigation