Bund erhöht Fördergelder für Einbruchschutz

Auf Basis der guten Reaktionen auf die Fördermittel für Investitionen in Einbruchschutz und barrierefreie Wohnraumgestaltungen im Jahr 2016 hat der Bund in diesem Jahr die Fördermittel erneut erhöht.  Diese können Mieter und private Eigentümer ab sofort über das Online-Zuschussportal der KfW beantragt werden. 

 

Steigende Einbruchszahlen erklären Wunsch nach mehr Einbruchschutz

 Statistik Einbruch 2015

Im Jahr 2015 ermittelte die polizeiliche Kriminalstatistik einen Anstieg der Einbruchsversuche von 9,9%. Damit war dieses Jahr seit 1998 das mit dem stärksten Anstieg seit langem und kam insgesamt auf 167.136 Einbruchsfälle. Wie in der oberen Grafik zu erkennen steigen die Einbrüche jedoch schon seit vielen Jahren beständig.

 Für 2017 wurden die Mittel nun im Vergleich zu 2016 stark angehoben. Für Einbruchsicherheit stehen nun 50 Millionen Euro, für Barriere-Reduzierungen 75 Millionen zur Vergabe. Zusätzlich besteht seit April des letzten Jahres die Möglichkeit zinsgünstige Kredite bei der KfW-Bank zu beantragen. Diese könne allerdings nur separat von der Förderung genutzt werden.

Welche Investitionen fördert die KfW-Bank?

 Um für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu sorgen, eignen sich verschiedene Maßnahmen, die nachweislich Erfolg versprechen. Hier die Maßnahmen, die die KfW ausdrücklich fördert:

  • Türspione
  • Türkommunikation
  • Gegensprechanlagen
  • Bewegungsmelder
  • Beleuchtung für den Eingangsbereich
  • Einbruchhemmende Fenster und Türen
  • Systeme zur Einbruchs- und Überfallmeldung (DIN EN 50131 mindestens Grad 2)

Statistik Einbruch gescheitert 2015

Zuschüsse für Einbruchschutz vor Baubeginn beantragen

Ab einer Mindestinvestition von 2000 Euro können Eigentümer und Mieter sich eine Förderung von 10 Prozent der Kosten sichern. Dazu muss der Antrag vor Beginn der Umbaumaßnahmen gestellt und bestimmte Standards müssen eingehalten werden. Nur bei fachgerechter Umsetzung durch ein zertifiziertes Unternehmen, wird die Summe abschließend an den Bauherren überwiesen. Hierbei lohnt sich schnelles Handeln, da die Erfahrungen des letzten Jahres zeigen, dass die Nachfrage groß ist. Schon im dritten Quartal waren die Fördermittel aufgebraucht.

Machen Sie Ihr Zuhause sicherer!

Oder kontaktieren Sie uns direkt!

 

LogoKeinbruchLogo polizeiliche Kriminalprävention

Quelle: http://www.k-einbruch.de

Partnerschaften

Newsletter

Jetzt Newsletter Abonnieren!

und 5€-Gutschein für unseren Online-Shop sichern.

Teilen Sie unseren Shop in den Sozialen Medien und erhalten Sie einen 10€-Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

Auszeichnungen

Forschung und EntwicklungMOBOTIX Advanced Partner

 

Kontakt

  Unsere Adresse

TELEGANT GmbH & Co. KG
Fritz-Winkler-Str. 8
D-07749 Jena

  Haben Sie Fragen?

info@telegant.de

  Rufen Sie an:

+49 (0) 3641 / 4675 0
  Mon - Fri 8:00 - 16:00 (GMT +1)

Navigation

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok